130 Jahre Gesangverein „Heimattreue“ Muscheid

Mit einem großen Sängerfest mit befreundeten Chören aus der näheren Umgebung feierte kürzlich der Gesangverein „Heimattreue“ sein 130jähriges Bestehen im Gemeinschaftshaus. Neben Landrat Rainer Kaul, Verbandsbürgermeister Mendel, Ortsbürgermeisterin und aktive Sängerin Anette Wagner sowie Frau  Holzhauser vom Kreischorverband Neuwied überbrachten auch die befreun­deten Vereine der Gemeinde Grußworte und übergaben jeweils ein Geburtstagsgeschenk.

Unter tatkräftiger Mithilfe vieler Helfer/innen boten neben der „Heimattreue“  die Chöre aus Steimel, Lautzert-Oberdreis (Männer und Frauen), Dernbach, Oberraden, Hümmerich, Meinborn und Isenburg  am Samstagabend und Sonntagmorgen den Gästen jeweils einen buntgemischten Strauß von Liedern (von „Tage wie diese“ von den Toten Hosen, „Hallelujah“ von Leonard Cohen, „Hymn“ von Barclay James Harvest  über „Ein kleiner grüner Kaktus“ bis hin zu kölschen Stimmungsliedern) dar. Lang anhaltender Applaus für jeden einzelnen Chor belohnte die tollen Leistungen und bei bester Stimmung wurde nach Ende der gesanglichen Darbietungen noch lange weiter gefeiert. Der Gesangverein „Heimattreue“ bedankt sich auf diesem Wege nochmals für die vielfältige tatkräftige Unterstützung, ohne die ein solches Fest für einen relativ kleinen Verein nicht mehr zu bewältigen wäre.

Fotogalerie zum 130-jährigem Vereinsjubiläum

Weitere Presseberichte zum 130-jährigem Vereinsjubiläum

Blick aktuell vom 09.05.2017

Rhein-Zeitung

Jahreshauptversammlung 2016

Versammlung schaute bereits auf  2017, wenn der Verein 130 Jahre alt wird

Nachdem der erste Anlauf zur diesjährigen Jahreshauptversammlung dem an diesem Abend heftigen Eisregen zum Opfer gefallen war, konnte der 1. Vorsitzende Wolfgang Runkel dann beim „2. Versuch“ wie nahezu immer in den vergangenen Jahren fast die Hälfte der ca. 50 Vereins­mitglieder am Freitag, dem 26.02.2015, ab 19.00 Uhr im Vereinslokal „Landhaus Haag“ begrüßen. Ein besonderer Gruß ging an die beiden an diesem Abend allerdings ver­hin­der­ten Ehrenmitglieder Johanna Noll und Artur Kambeck. Wolfgang Runkel dankte in seinen Eingangsworten sowohl den befreundeten Muscheider Vereinen „Hobby-Fußballclub Wäller Jungs“ und Verschönerungsverein als auch der Ortsgemeinde Dürrholz für die sehr gute und harmonische Zusammenarbeit auch wieder in 2015. Ein besonderer Dank galt dem lang­jährigen Chorleiter Dietmar Löffler für sein großes Engagement und nicht zuletzt auch Oliver Schmidt für die sehr zeitnahe und sorgfältige Pflege der Homepage.

Stellvertretend für alle im Laufe der Jahre verstorbenen Vereinsmitglieder gedachten die Anwesenden dem im letzten Jahr verstorbenen Ehrenmitglied und bis zu seinem Tode auch aktiven Sänger Herbert Braun, Vereinsmitglied und zeitweise auch 2. Kassierer seit 1951, der als Sänger und immer hilfsbereites und gut gelauntes Chormitglied eine schmerzliche Lücke hinterlässt.

In seinem Geschäftsbericht rief Wolfgang Runkel zunächst noch einmal die Aktivitäten des Vereins sowohl auf chorischem als auch auf geselligem Gebiet in Erinnerung: 23 Chorproben im „Landhaus Haag“ in Daufenbach sowie 17 Veranstaltungen gab es in 2015, darunter die regelmäßigen Veranstaltungen der Gemeinde wie Neujahrsempfang, Sen­ior­enfeier, Volkstrauertag und Singen an Weihnachtsfenstern, Auftritte bei Festen befreundeter Vereine, das Weih­nachts­konzert im Seniorenheim „Mühlenau“ in Puderbach sowie bei runden Geburtstagen. Besondere Erwähnung fanden die gesanglichen Darbietungen bei den Weihnachtsfenstern (zu den Fotos), bei denen der Chor unterstützt wurde von Sängerinnen und Sängern, die sich ihnen im Rahmen eines Chorprojekts für diese Veranstaltungen angeschlossen hatten. Alle Anwesenden bedauerten, dass dies nur ein zeitlich begrenztes Projekt war und man war sich einig darin, dies baldmöglichst – vielleicht bereits zum diesjährigen Weihnachtsmarkt – zu wiederholen.

Mit einem Dank an alle Aktiven und an die Vorstandskollegen und –kolleginnen sowie an alle, die 2015 ansonsten in irgendeiner Form für den Verein tätig waren, schloss der Vorsitzende seinen Bericht.

In seinem anschließenden Kassenbericht wusste Otmar Schmidt von einer zwar noch soliden finanziellen Basis der „Heimattreue“ zu berichten, allein der stetig schrumpfende Kassenbestand gab doch auch Anlass zu ernsthaften Diskussionen und Vorschlägen zur Verbesserung der finanziellen Lage des Vereins. Otmar Schmidt wurde dann auch von Kassenprüfer Bernd Ahrens und Kassenprüferin Christa Schmidt, die dankenswerter Weise für die verhinderte Kassenprüferin Kornelia Althof „eingesprungen“ war, eine wie immer in den letzten gut 30 Jahren – so lange übt Otmar Schmidt bereits das Amt des Kassierers im Verein aus - sehr sorgfältige, übersichtliche und korrekte Kassenführung bescheinigt.

Unter der Versammlungsleitung der Ortsbürgermeisterin und aktiven Sängerin Anette Wagner erfolgte mit einem herzlichen Dank an den bestehenden Vorstand für die geleistete Arbeit auch in 2015 die einstimmige Entlastung des Vorstands, wobei die Ortsbürgermeisterin noch einmal darauf hinwies, welche wichtige Funktion der Chor im Vereins- und Veranstaltungsleben der Gemeinde erfüllt und dabei ihrer Hoffnung Ausdruck gab, dass dies auch in Zukunft und wenn möglich auch noch in verstärkter Form weiter so sein möge. Ergänzungswahlen waren an diesem Abend nicht nötig, so dass der Vorstand auch in 2016 aus folgenden Personen besteht:

1. Vorsitzender: Wolfgang Runkel
2. Vorsitzende: Birgit Runkel
Kassierer: Otmar Schmidt
Schriftführer: Uli Neitzert
Beisitzerin: Birthe Sommer
Festaus­schuss: Heidi Neitzert, Wioletta Zimmer, Leo Sommer und Werner Wittwer

Kassenprüfer: Ulla Foss und Hauke Asbach

Unter den für 2016 bereits fest stehenden 11 Veranstaltungen fanden insbesondere das gemeinsam mit dem Mundharmonika-Club „Harmonikas 2000 Mülheim-Kärlich“ für den Herbst geplante Konzert, der Besuch beim 40-jährigen Jubiläum beim Frauenchor Lautzert sowie die Veranstaltungen der Ortsgemeinde besondere Erwähnung. Rege Diskussionen gab es abschließend, als man bereits auf das in 2017 anstehende 130jährige Vereinsjubiläum blickte, zu dessen Gestaltung bereits zahlreiche Anregungen aus den Reihen der Anwesenden gemacht wurden.

Mit diesem Tagungsordnungspunkt schloss Wolfgang Runkel schließlich die harmonisch verlaufene Versammlung, anschließend saßen die Teilnehmer noch bei Essen und Getränken einige Zeit zwanglos zusammen.

Jahreshauptversammlung 2015

01.2015. MUSCHEID. Fast die Hälfte der ca. 50 Vereinsmitglieder konnte der 1. Vorsitzende Leo Sommer auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Gesangvereins „Heimattreue“ Muscheid am Freitag, dem 07.02.2015, ab 19.30 Uhr im Vereinslokal „Landhaus Haag“ begrüßen.

Nach dem Gedenken der verstorbenen Vereinsmitglieder rief Leo Sommer zunächst noch einmal die Aktivitäten des Vereins sowohl auf chorischem als auch auf geselligem Gebiet in Erinnerung: 22 Chorproben im „Landhaus Haag“ in Daufenbach sowie 10 Auftritte gab es in 2014, darunter die regelmäßigen Veranstaltungen der Gemeinde wie Neujahrsempfang, Seniorenfeier, Volkstrauertag und Weihnachtsmarkt, Auftritte bei Festen befreundeter Vereine der Gemeinde (Dorffest Werlenbach, Sommerfest des Verschönerungsvereins Muscheid) und der Verbandsgemeinde (Frauenchor Lautzert, „Liedertafel“ Puderbach und im Seniorenheim in Puderbach). Besondere Erwähnung fand auch noch einmal die sehr gelungene eigene Veranstaltung mit den Blaumannsängern und der Chorgemeinschaft Lautzert-Oberdreis im Dürrholzer Gemeinschaftshaus.

Mit einem Dank an alle Aktiven, an die Vorstandskollegen und -kolleginnen, die Ortsgemeinde und die anderen Muscheider Vereine für die sehr gute Zusammenarbeit sowie an alle, die 2014 ansonsten in irgendeiner Form für den Verein tätig waren, schloss der Vorsitzende seinen Bericht. Ein besonderer Dank galt dabei dem bisherige Beisitzer Artur Kambeck sowie Festausschussmitglied Wolf Pracht, die aus Alters- bzw. gesundheitlichen Gründen nicht mehr für die zukünftige Vorstandsarbeit zur Verfügung stehen. Zudem gab Leo Sommer bekannt, dass er in der Vorstandsarbeit vorerst ein wenig kürzer treten und den Vorsitz in andere Hände geben wolle.

In seinem anschließenden Kassenbericht wusste Otmar Schmidt von einer zwar schrumpfenden, aber dennoch soliden finanziellen Basis der „Heimattreue“ zu berichten. Ihm wurde dann auch von den Kassenprüferinnen Ulla Foss und Martina Boek eine wie immer in den letzten 30 Jahren – so lange übt Otmar Schmidt bereits das Amt des Kassierers im Verein aus - sehr sorgfältige, übersichtliche und korrekte Kassenführung bescheinigt.

Unter der Versammlungsleitung der Ortsbürgermeisterin und aktiven Sängerin Anette Wagner erfolgte mit einem herzlichen Dank insbesondere auch an den bisherigen Vorsitzenden Leo Sommer für die geleistete Arbeit auch in 2014 die einstimmige Entlastung des Vorstands, wobei die Ortsbürgermeisterin noch einmal darauf hinwies, welche wichtige Funktion der Chor im Vereins- und Veranstaltungsleben der Gemeinde erfüllt und dabei ihrer Hoffnung Ausdruck gab, dass dies auch in Zukunft und wenn möglich auch noch in verstärkter Form weiter so sein möge. Die Neuwahlen ergaben dann folgenden neuen, auf zwei Jahre gewählten Vorstand:

1. Vorsitzender: Wolfgang Runkel
2. Vorsitzende: Birgit Runkel
Kassierer: Otmar Schmidt
Schriftführer: Uli Neitzert
Beisitzerin: Birthe Sommer
Festausschuss: Wioletta Zimmer, Heidi Neitzert, Leo Sommer und Werner Wittwer
Kassenprüfer: Kornelia Althof und Bernd Ahrens

Der Vorstand 2015

Abschließend wurde von der Versammlung noch rege darüber diskutiert, welche neuen Wege der Verein im Jahr 2015 eventuell einschlagen will. Zudem wurde angeregt, wieder einen Ausflug zu machen und zwar möglichst in Zusammenarbeit mit dem Hobby-Fußballclub „Wäller Jungs“ und dem Verschönerungsverein, wobei das Ausflugsprogramm so gestaltet werden soll, dass insbesondere auch allen älteren Vereinsmitgliedern eine Teilnahme problemlos möglich sein soll. Mit diesen Gedanken schloss Wolfgang Runkel schließlich die harmonisch verlaufene Versammlung, anschließend saßen die Teilnehmer noch bei Essen und Getränken einige Zeit zwanglos zusammen.

Frühlingskonzert 2014

03.2014. MUSCHEID. Ein bunter Strauß von Melodien wurde den zahlreichen Gästen im liebevoll dekorierten Gemein­schaftshaus beim ersten „Dürrholzer Frühlingspotpourri“ vorgestellt – der Name war übrigens eine Kreation unseres Sangesfreundes Bernd Ahrens und brachte diesem eine vom Vorsitzenden Leo Sommer für den besten Namensvorschlag ausgelobte Flasche Sekt ein. Neben den Sängerinnen und Sängern der „Heimattreue“ begeisterten die Chorgemeinschaft Lautzert-Oberdreis und die Blau-mannsänger aus Wahlrod mit der Jahreszeit angepassten schwungvollen, aber zuweilen auch nachdenklich-besinnlichen oder auch hintergründig-lustigen Weisen die Zuhörer. So war es kein Wunder, dass bei den Vorträgen der Chöre aufmerksame Stille im Saal herrschte, was von den Sängerinnen und Sängern dankbar registriert wurde. Umso lebhafter wurde es dann nach dem Ende des gesanglichen Teils des Abends, als sich viele der Anwesenden an den Tischen und vor der Theke zu einem kleinen Plausch mit Freunden einfanden, bei dem alte Erinnerungen ausgetauscht wurden, und die Zeit wie im Fluge verstrich.

Das Programm steht hier zum Download bereit.

Fotos vom Dürrholzer Frühlingspotpourri 2014

Jahreshauptversammlung 2014

Unsere diesjährige Jahreshauptversammlung findet am Freitag, dem 24. Januar 2014 um 20.00 Uhr im Gemeinschaftshaus Dürrholz statt.

Tagesordnung

1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2. Gedenken verstorbener Vereinsmitglieder
3. Geschäftsbericht 2013 und Bericht des Dirigenten
4. Kassenbericht
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Wahl eines Versammlungsleiters, aussprache über die vorangegangenen Berichte und Entlastung des Vorstandes
7. Gegebenenfalls Ergänzungswahlen
8. Wahl zweier Kassenprüfer
9. Veranstaltungen 2014
10. Verschiedenes

Alle Mitglieder der "Heimattreue" sind herzlich zu dieser Versammlung eingeladen. Der Vorstand würde sich über eine rege Teilnahme sehr freuen!